FiiO Mont Blanc E12 mobiler Kopfhörerverstärker

Ich habe meinen iBasso DAC Player bis jetzt eigentlich nur mit meinen Bose IE2 In-Ear Kopfhörern betrieben und hatte damit immer ein recht gutes Klangbild. Seitdem ich aber verstärkt daheim Musik höre bin ich immer mehr auf den Geschmack gekommen meine Beyerdynamic 990 Pro Kopfhörer zu tragen. Diese sind zwar klanglich bedeutend klarer als die kleinen In-Ears aber bauen in Verbindung mit dem iBasso leider kaum Klangvollumen auf.

Erst bei 80%-100% der Lautstärke hat sich das Klangbild langsam Volluminöser angehört, wobei ich immer den Eindruck hatte, dass gegen Ende lediglich die Höhen spitzer geworden sind und sich dann das Klangbild deutlich verschoben hat.

Der iBasso Player ist von Haus aus mit einem kleinen Verstärker (Low- Mid und High Gain) ausgestattet, der für die meisten Kopfhörer auch vollkommen ausreichend ist. Leider habe ich beim Kauf meiner Over-Ear Kopfhörer nicht daran gedacht, dass eine Impendanz von 250 Ohm zwar bei einer ordentlichen PCI-Soundkarte noch gut funktioniert aber der mobile Player schwächelt dabei doch sehr.

Ein Kopfhörerverstärker kann diese Lücke schließen. Das eingehende Signal wird verstärkt und an die Kopfhörerklinke ausgegeben. Thats it!

Ich hatte mich im Vorhinein versucht möglichst detailiert über die Unterschiede der Kopfhörerverstärker zu informieren und habe aber schnell festgestellt, dass diese sich klanglich keinen großen Unterschied geben. Lediglich die Ausstattung sollte den eigenen Bedürfnissen gerecht sein. Die Akkuleistung sollte keinesfalls kürzer sein als die des Players von dem er betrieben wird um keien neuen Flaschenhals zu schaffen. Es bietet sich an, den Player und den mobilen KHV im Stack zu betreiben und dann sollten sich die Abmessungen der Geräte nicht zu sehr unterscheiden. Die Breite des FiiO Mont Blanc passt perfekt zu der des iBasso DX50. Im Stapel schaut das Ganze gar nicht mal schlecht aus.

Die Fälle in denen jemand seinen hochohmigen, offenen Kopfhörer in öffentlichen Verkehrsmitteln oder auf Reisen einsetzen möchte sind wohl recht selten, weshalb sich bei diesem Konstrukt wohl die Frage nach echter Mobilität gar nicht erst stellt. Für unterwegs bleibe ich bei den In-Ear Kopfhörern und bei deren Impendanz von 32 Ohm würde auch keiner auf die Idee kommen diese an einem KHV betreiben zu wollen.



One thought on “FiiO Mont Blanc E12 mobiler Kopfhörerverstärker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*