Golf im Zeichen des Zen -Rezension

Viele Lebensphilosophien widmen sich in Teilen der Selbstwahrnehmung und dem Lernen.

Konzentration und innere Ruhe sind nicht nur die Grundlage für jeden Sportler sondern auch für das tägliche Leben.

Kaum ein Autor bringt dem Leser diese elementaren Bausteine besser näher, als Christopher Hamilton mit seinen Analogien in dem Buch GOLF IM ZEICHEN DES ZEN. Man muss weder Golfer, noch ein Sportbegeisterter Mensch sein, um von den Kurzgeschichten, übertragen auf das eigene Verhalten zu profitieren. Das Buch eignet sich immer wieder, einzelne Geschichten zu lesen, um auf andere Gedanken zu kommen oder sich die Weisheiten neu ins Gedächtnis zu bringen. Ob auf dem Nachttisch oder zum Verschenken. Ein Geheimtipp für jeden, der innerlich etwas zur Ruhe kommen möchte.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*