Kennzeichenblenden für kurze Nummernschilder aus dem 3D Drucker

Entweder habe ich bei der Anfertigung meiner Kennzeichen nicht aufgepasst oder ich habe aus Unwissen nicht widersprochen, als mir anstatt normalen Kennzeichen (520mm) verkürzte (460mm) angefertigt wurden.

Im Normalfall ist das nicht weiter problematisch aber bei meiner C-Klasse (w204) ist der Kennzeichenträger fest in die Frontschürze integriert. Bringt man nun einen verkürzten Kennzeichenhalter an ragt rechts und links Kunststoff und Verschraubungslöcher heraus.

Anfangs habe ich also mein kurzes Kennzeichen einfach in die Mitte der Halterung geschoben und mich mit den unschönen Schrauben und Lücken rechts und links abgefunden.

In einer freien Minute habe ich die Lücken dann vermessen und mir Gedanken über die Befestigung der Kennzeichenblenden gemacht. An meinem Rahmen halten die Blenden nämlich nur an zwei kleinen Stellen weshalb die Blende größtenteils vom Kennzeichen selbst gehalten werden muss um nicht herauszufallen. Simpel aber Wirksam.

Schaut euch die Abmessungen vor dem Druck einmal genauer an, insbesondere, dass die Haltenasen auch hinter das Kennzeichen passen.

Beim Druck selbst müsst ihr euch Gedanken über die Druckorientierung machen. Ich persönlich mag die finale Oberfläche der Deckschicht lieber als die der Unterseite. Was hierbei aber dazu führt, dass recht viel Stützstruktur gedruckt werden muss.

Eine spannende Frage ist jetzt noch, wie PLA mit den Umwelteinflüssen auf der Straße reagiert.

Update 02.02.2016

Nach einiger Zeit der Blenden im Straßenverkehr mit Kontakt zu Streusalz kann ich noch keine Einflusserscheinungen feststellen.

Das Design inkl. des Inventor Files für Änderungen findet Ihr auf Thingiverse.

4 Gedanken zu „Kennzeichenblenden für kurze Nummernschilder aus dem 3D Drucker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*