M271 Teillastentlüftungsschlauch

Ein recht häufiges Problem der Mercedes M271-Motorenpalette betrifft einen Teil der Teillastentlüftung. Diese Motoren wurden vorzüglich in den Klassen: C, CL, CLC, CLK, E und SLK verbaut. Eine komplette Liste findet sich hier wieder. Ich hatte anfänglich auch den Verdacht, betroffen zu sein. Der OBD-Fehler ‚P2029‘ veranlasste mich, hierzu einmal genauer zu recherchieren. Berichten zufolge trat der Defekt bei einigen Fahrzeugen schon bei 40´000 km auf. Andere hingegen hatten noch nie Probleme damit.

Allgemeinen Funktion des Teillastentlüftungsschlauch bzw. der Kurbelgehäuseentlüftung

Im Kurbelgehäuse des Motors herrscht z.b. durch Blow-By Gase aus dem Brennraum und den hohen Temperaturen ein  Überdruck. Diese Überdruckgase, die aus teilweise unverbrannten Abgasen, Ölpartikeln und Spritresten bestehen, können natürlich nicht einfach ungefiltert in die Umwelt gelangen. Deshalb gibt es einen Überdruckkanal vom Kurbelgehäuse bis hin vor die Ansaugbrücke, damit die Gase verbrannt werden können. Nun ist es so, dass im Teillast- und Schubbetrieb des Motors im Ansaugtrakt ein hoher Unterdruck herrscht. Über die Teillastentlüftung können dadurch nun die Gase aus dem Kurbelgehäuse angesaugt und verbrannt werden.

nulllast
Schematisch Schubbetrieb – Kurbelgehäusedruck > Ansaugtrackt. Ventil durchlässig in Richtung Ansaugtrackt.

Im Last bzw. Volllastbetrieb des Motors herrscht dagegen im Ansaugsystem, verursacht durch den Kompressor/Turbolader ein starker Überdruck. Damit dieser über die Teillastentlüftung nicht zusätzlich noch ins Kurbelgehäuse eingebracht wird, ist ein Sperrventil in der Teillastentlüftung verbaut, das vom Ansaugbereich zum Kurbelgehäuse hin sperrt.

Lastbetrieb
Schematisch Lastbetrieb – Kurbelgehäusedruck < Ansaugtrackt. Ventil sperrt in Richtung Kurbelgehäuse.

Bekannte Defekte 

Bei einigen Smarts der ersten Baureihe der ForTwo´s wurde das Teillastentlüftungsventil verdächtigt, für Defekte und Schäden an den Motoren verantwortlich zu sein. Bei den Mercedes M271-Motoren hingegen, war es weniger das Ventil, sondern ein Schlauch, der aufgrund der hohen Temperaturen und Emulsionsablagerungen mit der Zeit spröde wurde und riss. Inzwischen gibt es diesen betroffenen Schlauch schon in der vierten Version.

A271 018 04 82 ersetzt durch:

A271 018 06 82 ersetzt duch:

A271 018 10 82 ersetzt durch:

A271 018 12 82 (~6,80€ excl. MwSt.) Inzwischen auch bei Amazon zu finden

unbenannt-2

Diagnosen

Reißt der Teillastentlüftungsschlauch oder wird undicht, gelangen Öldämpfe und Gase in den Motorraum und der Schlamm setzt sich auf dem Kompressor fest. Auf Druckseite des Ansaugtrackts kann der Kompressor bei Last keine Kompression mehr herstellen und das Resultat ist massiver Leistungsverlust. Der OBD-Fehler „P2029“ kann auf dieses Problem hindeuten. Auch von schwankender Drehzahl im Stand und dem Aufleuchten der Motorkontrollleuchte (MIL-Malfunction Indicator Light) liest man häufig. Zu testen mit einem handelsüblichen OBD-Scanner.

Der betroffene  Schlauch führt unter dem Luftfilterkasten entlang, womit es leider recht schwierig ist, den Defekt zu diagnostizieren. Mit einem kleinen Trick hingegen, kann wenigstens die Undichtigkeit nachgewiesen werden.

Achtung! Bremsenreiniger ist hochentzündlich und kann bei falschem Umgang zu schweren Verbrennungen führen. Defekte an Motorenteilen sind nicht ausgeschlossen!

Wird bei laufendem Motor im Stand Bremsenreiniger in den Bereich zwischen Luftfilterkasten und Kompressor gesprüht, werden die Dämpfe angesaugt und Verbrannt, was zu Drehzahlschwankungen führt.  Hier war schon jemand so nett und hat den entsprechenden Bereich markiert (Der Ansaugschlauch vor dem Luftfilterkasten ist bereits demontiert.

 Reparatur

In den USA/Canada war dieser Defekt Grund genug einen Rückruf zu veranlassen und diesen Defekt kostenfrei beheben zu lassen. In Deutschland hingegen leider nicht.

Recall Campaign #2008020002 bzw. #2008120008 (USA)

Recall Campaign #2008110003  (Canada)

Laut Forenberichten ist die Reparatur in einer Mercedes-Werkstatt in knapp zwei Stunden erledigt. Wer allderdings selbst Hand anlegen möchte, dem empfehle ich diese Anleitung eines Users, der zusammen mit dem Austausch des Teillastentlüftungsschlauch auch gleich alle naheliegenden Arbeiten am Motor erledigt.

Anonsten bin ich noch bei www.mbworld.org auf eine klasse Anleitung (englisch) gestoßen. Link dazu hier.

Fazit

Bei mir  war der OBD-Fehler nach dem Löschen auch nach einigen Kilometern nicht mehr zurückgekehrt. Entweder der Fehler wurde bereits durch den Vorbesitzer behoben und nicht gelöscht, oder eine kurzzeitige Fehlfunktion hat den OBD-Fehler verursacht. Die MIL war allerdings bei mir zu keiner Zeit aktiv.

Der Fehler scheint häufig bei den og. Baureihen mit dem M271-Motor aufzutreten, ist aber kein Kapitalschaden, sollte aber beim Kauf geprüft werden und vor allem im Auge behalten werden.

8 Gedanken zu „M271 Teillastentlüftungsschlauch

  1. Danke für deinen Bericht. Ich habe im Leerlauf so ein schwanken der Drehzahl und war deshalb schon in einer Mercedes Werkstatt und der Verdacht lag beim Luftmengenmesser, der inzwischen schon zum zweiten mal getauscht wurde.
    Wenn ich mit einem kleinen Spiegel unter den Luftfilterkasten schaue, sehe ich dort einigen Dreck und vermute, mich hat es erwischt. Mein SLK hat 71000km gelaufen.
    Mit dem Hinweis hoffe ich jetzt, dass mir geholfen werden kann.

    1. Freut mich. Schade nur, dass der Defekt nicht sofort erkannt wurde und scheinbar nur auf Verdacht ein neues Teil verbaut wurde. Das Problem mit dem Schlauch ist ja nicht neu und betrifft sehr viele Baureihen. Ich hoffe nur, das du ‚Glück‘ hast und nur der obere Teil der TL-Entlüftung betroffen ist und nicht die Schläuche, die unter dem Kompressor liegen.

  2. Hallo!

    Zu aller erst möchte ich Ihnen danken für diesen überaus interessanten Blog. Ich komme immer mal wieder zurück und lese die Erfahrungsberichte und DIY Lösungen die hier beschrieben werden. Man lernt nie aus.

    Ich habe den selben Wagen (CLK 200 Kompressor BJ 2008) und wenn ich mir recht entsinne haben sie Ihren vor einiger Zeit schon verkauft. Jedenfalls hat sich bei mir vor kurzem die Motorkontrollleuchte gemeldet und nach einem kurzen Check über Torque bekam ich den Fehlercode dass bei Bank 1 das Gemisch zu mager wäre. Dank ihrem Blog habe ich schon vor längerer Zeit 2 Öl Stopp Kabel verbaut um diese potentielle Fehlerquelle aus zu schliessen und nach einiger Tests (Bremsenreiniger in die Lücke zwischen Luftfilterkasten und Kompressor reingesprüht -> Drehzahlschwankungen)konnte ich den Fehler auf einen defekten Teillastentlüftungsschlauch zurück führen. Der Schlauch ward dank der hier zur Verfügung gestellten Infos schnell bestellt. In der Werkstatt eines Bekannten, der mir erlaubt bei Ihm anfallende Arbeiten an meinem Auto durch zu führen, machte ich mich daran, den Schlauch zu tauschen. Da kam auch schon das Problem das mich vom weiteren Vorgehen abgehalten hat. Der Stecker vom Steuergerät lässt sich um’s Verrecken nicht abstecken und ich möchte es vermeiden, zu viel Kraft aufzuwenden und in weiterer Folge größeren Schaden anzurichten. Selbst mein Bekannter, ein LKW Mechanikermeister, wollte aus dem selben Grund nicht Hand anlegen und riet mir, mich lieber vorher zu erkundigen wie das Steuergerät fachgerecht abgesteckt wird. Ich weiß Sie haben ihren CLK nicht mehr, doch vielleicht erinnern Sie sich ja, wie der Stecker abgezogen wird falls Sie diesen Schritt mal selbst getätigt haben. Ansonsten muss ich wohl in den sauren Apfel beissen und bei Mercedes einen saftigen Stundensatz liegen lassen.

    Ich bedanke mich bereits im Vorfeld und wünsche Ihnen alles Gute,

    Götz.

    1. Hi, danke für deinen Kommentar.
      Ich kann mich wage daran erinnern, dass der Stecker vom Motorsteuergerät (hängt hochkant rechts neben dem Motor) mit einer Art Sicherungsstift gehalten wird. Schau mal bitte, ob sich dieser nach hinten herausziehen lässt (in Richtung des abgehenden Kabelbaums. Ich meine, wenn man diesen nach hinten herauszieht, kommt der Stecker nach oben und man kann ihn irgendwann abnehmen.
      Sorry, ich würde gerne nachsehen, aber der Wagen ist tatsächlich schon weg 🙁

      Viele Grüße und viel Erfolg. Kannst dich ja melden, wenn es geklappt hat. Das würde mich freuen.

      LG
      Silvan

      1. Hallo nochmals!

        Tatsächlich. Ich habe eben nachgesehen und den beschriebenen Sicherungsstift gefunden, stirnseitig, in Form eines großen T. Kurz daran gezogen, konnte ich den Stecker mühelos abziehen.
        Vielen Dank! Da wäre ich nie drauf gekommen daran zu ziehen, dabei ist das eh so komfortabel gelöst.

        Götz

          1. Hallo nochmals!

            Eine kurze Rückmeldung nach der Reparatur. 🙂
            Nach der Hürde mit den ECU Steckern musste ich zwar noch ein wenig mit dem Luftfilterkasten und dessen Ausbau kämpfen, (ich habe die 3. Schraube am unteren Teil des Luftmassenmessers beim Einbau von der Innenseite des Luftfilterkastens eingeschraubt, jetzt lässt es sich mit wenigen Handgriffen ausbauen) konnte aber den Schlauch im Anschluss mit ein wenig Geduld und Fingerfertigkeit wechseln.

            Der alte Schlauch hatte gar 5 Risse und alles drum herum war verdreckt mit öligen Ablagerungen die ich im weiteren Verlauf gereinigt habe.

            Der Wagen rennt wieder einwandfrei und dank diesem Blog konnte ich den Fehler kostengünstig beheben. Danke nochmals!

            LG aus Wien,

            Götz

          2. Vielen Dank für deine Rückmeldung. Das freut mich wirklich sehr, dass ich dir helfen konnte.
            Allzeit gute Fahrt und frohe Feiertage.
            Silvan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*