w209 Verkleidung im Fond abnehmen

Seit längerem vernahm ich aus dem hinteren rechten Bereich beim Überfahren von Bodenwellen und Unebenheiten ein leises Klappern/Knarzen.

Nach einer genaueren Ortung stellte ich fest, dass es sich um die obere Fondverkleidung handelte.

  • Zur Demontage einfach die Türdichtung vom oberen Bereich bis zum unteren Türfalz abziehen.
  • Danach mit einem kleinen Haken den Schieber herausziehen (einfach einen festeren Draht entsprechend biegen)
  • Die Rosette vom Gurtbringer abziehen.Dazu den Gurtbringer leicht herausziehen und mit einem Schraubendreher von unten entriegeln.
  • Die komplette obere Verkleidung packen und nach oben abziehen. Dazu die Scheibe absenken und von außen anpacken.

Fertig. Die Verkleidung ist nun lose und hängt nun nur noch am Gurt. Das reicht für eine Inspektion der Teile aber aus. Würde man die Verkleidung komplett lösen wollen, müsste der Gurtbügel auf dem Boden abgeschraubt werden.

Der Störenfried fand sich recht schnell. Eine kleine Plastikmanschette um den Gurt schlug gegen die Karosserie. (Auf der anderen Seite fand sich dieses Bauteil nicht, demnach habe ich es abgeschnitten und entfernt.

Auch eine Bitumenmatte hatte sich gelöst –> andrücken, Fertig.

Nach dem Zusammenbau stellte ich noch fest, dass ein kleiner Abstandshalter beim Drücken gegen die Verkleidung ein knarzendes Geräuch beim Kontakt mit der Karosserie verursachte. Das Geräusch hatte mich zwar beim Fahren nie gestört, aber vorsorglich habe ich ein kleines Stückchen einer Baumarkt-Fensterdichtung dazwischen geklebt. Jetzt ist die Seitenverkleidung erstmal still :D.

Gesamtarbeitsaufwand 5min




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*