Wohnzimmerlampe aus Leuchtstoffröhren

Über lange Zeit hatte ich im Wohnzimmer als Primärbeleuchtung eine Ikea VIDJA Standlampe stehen. Mit der Zeit habe ich mich aber daran abgesehen und es musste eine neue Lösung her.

Bei der Suche nach einer neuen Lampe bin ich irgendwann auf dieses Design von Castordesign.ca „Recycled Tube Light“ gestoßen. Die Idee Neonröhren zu bündeln und von innen zu beleuchten hat mir super gut gefallen.

Dieses schöne Design habe ich für mein Bedürfnis auf eine Ständerlampe adaptiert und mir in Inventor ein Modell für eine Halterung gebaut, die die Leuchtstoffröhren kreisförmig aufnimmt. Der Innenradius sollte gerade so groß sein, dass ich den Lampenbaum der alten Ikea VIDJA Lampe einfach übernehmen konnte.

16 Leuchtstoffröhren in 1,50m länge, ein paar Reste von 18mm Multiplexplatten (Birke), einen Meter schwarzes Textilkabel sowie einen Eurostecker musste ich noch besorgen.

CAD Vorlage für die Halterungen oben und unten

Die CAD Modelle mit der CNC Fräse zu fräsen hat ca. zwei Stunden für 5 Teile gedauert. Im unteren Bereich habe ich zur Belüftung noch eine extra Platte gefräst über die Luft in die Säule gelangen kann, damit die Lampen im Inneren nicht zu warm werden und etwas belüftet werden.

Die gefrästen Platten habe ich miteinander verleimen und das alte Innenleben der Ikea Lampe am Sockel festgeschraubt. Im Anschluss nur noch die Leuchtstäbe in die Halterungen stellen und den Deckel aufsetzen.

Fertig ist die neue Lampe 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*