Ein neues Kleid für die Insahar 2.0

Die Shisha 2.0 von Insahar hat mir vom Design so gut gefallen, dass ich mir vor einiger Zeit ein Modell in dunklem Holz gekauft habe – mehr Kunstgegenstand als Shisha.

Doch hat sich über die Zeit herausgestellt, dass die Verarbeitungsqualität und Fertigungstolleranz des Holzes nicht ganz so gut war wie erwartet. Der Lack an der Holzoberfläche bekam Risse und hat angefangen abzublättern. Der obere Teil war von Anfang an nicht ganz gerade gefertigt und hat immer auf dem massiven Aluminiumkörper gewackelt. Auch die Silikonschicht in der Bowl hat angefangen sich zu lösen und damit hatte das Wasser direkten Kontakt zum Holz.

Zeit die Shisha zu überarbeiten und eine neue Holzverkleidung zu entwerfen.

Sobald ich die Form der Grundplatte des Aluminiumkörpers einmal nachgebildet hatte, bestehen alle weiteren Teile aus der selben äußeren Grundform. Im Inneren gibt es 5 verschiedene Formen.

Die Grundfläche in Inventor

  • 15x Standardaussparung mit 10mm Rand für die Teile der Bowl und des oberen Körpers
  • 3x Bodenplatte ohne eine Aussparung
  • 1x runde Aussparung für den Aluminiumring
  • 1x runde Aussparung mit 4mm Tasche für den Aluminiumring

Ausgefräst waren die Teile in ca. 5 Stunden aus dem 21mm starken Birken Multiplexholz. Verklebt habe ich die Segmente mit wasserfestem Holzleim.

Im Anschluss gründliches Abschleifen der Oberflächen mit Schmirgelpapier. Zur Konservierung der Oberflächen habe ich Leinölfirnis genommen. Hier habe ich gute Erfahrungen mit meinen bisherigen Möbeln gemacht.

Eine kleine Herausforderung war es die Bowl gegen das Wasser zu schützen. Noch einmal wollte ich kein Silikon nehmen. Nach etwas Recherche bin ich auf Polyesterharz gestoßen, welches als Zweikomponentensystem in jedem Baumarkt zu bekommen ist. Die Verarbeitung ist simpel, sofern man eine Feinwaage zum genauen Abwiegen des Härters hat. Trotzdem unbedingt auf die Gefahrenhinweise achten!

Mit dem Harz habe ich in mehreren Durchgängen alle Innenwände der Bowl ausgeschwenkt. Das Ganze macht meiner Meinung nach einen sehr soliden Eindruck und sollte das Holz vor dem Wasser ausreichend schützen.

Ein schönes Wochenendprojekt mit gutem Ergebnis.

[twoclick_buttons]