Mercedes C-Klasse quietschende Lüftung

Ich hatte bis jetzt drei Mercedes und jeder davon litt während meiner Besitzzeit mindestens einmal unter dem Problem des quietschenden bzw. zwitschernden Gebläsemotor.

Das Geräusch verändert sich mit der Drehzahl der Lüftung und ist tendenziell eher in den niedrigeren bis mittleren Gebläsestufen hörbar. Auch kann es temporär z.B. beim Bremsen oder in Kuvenfahrten auftreten und ist auch manchmal Temperaturabhängig.

Der permanente Lösungsansatz wäre natürlich den Lüfter zu wechseln aber die Teile sind leider recht teuer aber auch der reduzierte Preis für z.B. B-Ware Lüfter garantiert leider auch keine längere geräuschfreie Nutzung.

Ich habe bis jetzt mit dem Nachfetten der Welle gute Erfahrungen gemacht und kann euch wenigstens den Versuch empfehlen bevor Ihr das Bauteil tauscht.

Den ersten Lüfter im w209 (CLK) habe ich erst mit WD40 geschmiert, was aber keine 5´000km gehalten hat bevor sich das zwitschernde Geräusch wieder vernehmen ließ. Im Anschluss habe ich mit dickflüssigerem Mehrzweckfett in Spritzenform nachgefettet welches dann weitere 40´000km bis zum Verkauf gehalten hat.

In der E-Klasse (w211) trat das Geräusch nach dem Fetten bis zum Verkauf nach 10´000km nichtmehr auf und bei der C-Klasse (w204) hoffe ich jetzt auf ähnlich lange Wirkungsdauern.

Manchmal liest man auch von Leuten, die Öl von ihrem Ölmessstab zur Schmierung verwendet haben und damit Erfolg hatten.

2016-02-27 17.17.38

Der Gebläselüfter befand sich bei meinen drei Modellen hinter dem Handschuhfach des Beifahrers und ist nach dem Entfernen der Abdeckung im Fußraum erreichbar. Bei meinem CLK und der E-Klasse habe ich den Gebläsemotor zur Schmierung herausgenommen, was mir leider bei der C-Klasse nicht gelang. Hier habe ich lediglich das untere Lager direkt durch die kleine untere Öffnung im eingebauten Zustand geschmiert, was erfreulicherweise auch Abhilfe geschaffen hat.

[twoclick_buttons]