Wortwolken zur Bundestagwahl 2017

Bald ist die Bundestagswahl 2017 und ich beschäftige mich gerade mit den Wahlprogrammen der größeren Parteien. Gleichzeitig verbringe ich die Tage gerade auf der MRMCD in Darmstadt und um mich herum findet sehr viel zum Thema Datenanalyse statt. Deshalb wollte ich die Wahlprogramme der Parteien einmal durch einen Wortwolkenfilter jagen weil mich interessiert hat ob man die Parteien auch anhand dessen identifizieren könnte.

Das Ergebnis ist klar: Einige Hauptmerkmale der Parteien stechen in den Wortwolken heraus.

Wie bin ich vorgegangen? Ich habe mir den Inhalt der Wahlprogramme ohne das Inhaltsverzeichnis und weitere Anhänge in einen Wortwolkengenerator geladen und daraus folgende Grafiken erstellt:

Die Sortierung der Bilder entspricht der des Wahlergebnis der letzen Bundestagswahl. Dabei ist auffällig wie sich Wörter wie „wollen“ bis hin zu „muss“ mit abnehmendem Wahlergebnis verändern.

Jetzt haben wir die Analysen der Wahlprogramme der einzelnen Parteien gesehen. Aber wie schaut eine Wortwolke für alle Parteien zusammen aus? Ein Konsens aller Parteien sozusagen, der uns in der nächsten Legislaturperiode erwarten könnte?

Bitteschön:

Die Wortwolkenwand bei der MRMCD2017 in Darmstadt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*