Minimalismus #5 Der Weg zu Standardprodukten

Standardprodukte minimieren den Aufwand, den man beim Kaufen von Produkten aufwenden muss. Wie kommt man zu seinem Standardprodukt und welche Vorteile bietet es wenn man sich einmalig intensiv damit beschäftigt was man denn überhaupt haben will?

Minimalismus #4 Reisen

Wer beim Verreisen keinen Koffer mitnehmen will muss sich zwangsläufig damit beschäftigen auf was man bei der Reise verzichten kann. Eine mehrwöchige Reise nur mit einem Rucksack? Eine Herausforderung? Nein! Inzwischen kein Problem mehr für mich und das selbst mit einer großen Kameraausrüstung.

Minimalismus #3 E-Mail-Flut bewältigen

Mit fast jeder Onlineregistrierung geht ein Newsletter einher. Irgendwann bekommt man mehr Mails aus Werbe- und Informationsverteilern als dass man nützliche Mails bekommt. Sobald das Verhältnis nicht mehr stimmt sollte man etwas unternehmen. Die Lösung ist aufwändig aber nachhaltig.

Minimalismus #2 tägliche Begleiter

Schlüssel, Telefon, Geldbeutel. Irgend etwas trägt jeder permanent mit sich herum. Man gewöhnt sich an diese Dinge auch wenn sie einem zur Last fallen und man kommt nur schwer davon ab gewohntes zu verändern.

Minimalismus #1 Dokumentenmanagement

Im Laufe des Lebens sammelt man eine Unmenge an Dokumenten an, die üblicherweise in Ordnern verstauben, Platz weg nehmen und nur sehr selten benötigt werden. Zeit für ein neues, großartiges Konzept.

Minimalismus #0

Über die Zeit hat sich bei mir eine ganz beachtliche Anzahl an Besitz angesammelt, was mich zunehmend belastet. Alleine sich um die Gegenstände kümmern zu müssen, sie in Stand zu halten oder sie aufzuräumen versaut mir zunehmend die Laune. Wie[…]