Zum Inhalt springen

Minimalismus Kauf-Checkliste

Früher habe ich gerne spontan aus einer Lust heraus Dinge gekauft, und mich nicht groß damit beschäftigt was mit den Gegenständen nach dem Kauf passieren soll. Jetzt stelle ich mir langsam die Fragen, die ich mir eigentlich vor dem Kauf hätte stellen sollen.

Aus diesen Fragen habe ich eine Minimalismus Checkliste erstellt mit deren Hilfe ich in Zukunft bewusster einkaufen kann.

Danke an @bleeptrack für dieses Bild
  • Löst es mir ein Problem? 
  • Ist der Benefit größer als die Belastung, die ich damit haben werde? Braucht es Wartung? muss es aufgeräumt werden? verstaubt es? Habe ich Folgekosten damit?
  • Wie werde ich es eines Tages wieder los? Genug Dinge lassen sich nicht einfach entsorgen
  • Recherchiere, ob es etwas gibt, das seinen Job noch besser erfüllen kann
  • Wenn ich es bis jetzt nicht vermisst habe, warum brauche ich es jetzt? Äußere Einflüsse wie Werbung oder Trends führen zur spontanen Kaufüberlegung.
  • Wie viele Gegenstände kann es obsolet machen? Hilft es mir auf meinem Weg zum Minimalismus?
  • Kann ich es gebraucht bekommen? Andere Leute sind glücklich, wenn sie ihren Kram los werden können und nicht wegwerfen müssen.
  • Kümmerst du dich darum? Elektrische Geräte z.B. benötigen volle Akkus damit sie betrieben werden können. Sorgst du dafür, dass es immer einsatzbereit ist?
  • Gibt es ethische- oder Umwelttschutzgründe den Gegenstand nicht zu kaufen?
  • Wo wird es aufbewahrt, habe ich den Platz dafür?
  • Ist es etwas das man sich von jemandem ausleihen kann?
  • Hast du Zeit dafür?

Gefällt dir der Beitrag?

Schreibe dich in den Newsletter ein und bekomme in unregelmäßigen Abständen zusammenfassende Newsletter mit den neuesten Beiträgen. Ich halte es minimalistisch. Versprochen.

Ein Kommentar

  1. Jürgen

    Hallo Silvan,
    geniales Blog, vor allem der Minimalismus. Mit dem beschäftige auch mich auch seit Längerem. Zu genau diesem Thema hier benütze ich eine viel einfachere Liste:
    1. Habe ich Platz dafür?
    2. Brauche ich es wirklich?
    3. Ist es sein Geld wert?

    Und zwar genau in dieser Reihenfolge! Bei Punkt 3 ist die Frage übrigens nicht „habe ich das Geld dafür“. Denn wenn man etwas wirklich braucht, wird man auch das Geld dafür auftreiben.

    Seitdem ich die Liste konsequent benutze, kaufe ich so ziemlich nichts mehr; die meisten Sachen scheitern schon an Frage 1 🙂

    Gruß, Jürgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*