Motorölwechsel am w209 200k

Rund alle zwei Quartale erstehe ich für den Motorölwechsel folgende Artikel:

  • 6l 0W-40 Öl von Mobil1 für 38,50€ (Bucht)
  • Ölfilter und einen Kupfer-Dichtring für 16,05€ bei Mercedes

Meine Arbeitsschritte aus dem Gedächtnis:

  • Fahrzeug auf die Hebebühne und den Unterfahrschutz abgeschraubt -8er Nuss und alle gut auffindbar (insgesamt 8 Stück).
  • Ölfilter mit einem Kreuzgelenk und einer 25er (nichtmehr sicher) Nuss gelöst und per Hand herausgeschraubt.
  • Öldeckel abgeschraubt und den Wagen wieder nach oben gehoben.
  • Dort langsam die Ablassschraube herausgedreht (Auffangwanne bereitstellen) und das Öl ablaufen lassen (das dauert…)
  • In der Zwischenzeit habe ich den alten Ölfilter zerlegt (Die drei Dichtungen und den Filter von dem Dorn entfernen und die neuen aufstecken)
  • Als alles nach ca. 10min. alles abgelaufen war, den neuen Dichtring auf die Ablassschraube gesteckt und eingeschraubt (30NM).
  • Unterfahrschutz wieder angeschraubt und das Fahrzeug abgelassen
  • Den neuen Filtereinsatz von Hand wieder aufgeschraubt und mit dem Kreuzgelenk vorsichtig! (24 NM) angezogen.
  • 5,5l neues Öl eingefüllt (abhängig von Motor!)
  • Deckel drauf, Motor 1min laufen lassen, nochmal den Stand kontrollieren und fertig!

Nun folgt noch Rücksetzung der Startlaufstrecke (Sls), abhängig vom verwendeten Öl bzw. dessen Mercedes-Benz Freigabe. Die Freigabe definiert sich nach der ensprechenden Betriebsvorschrift lt. Mercedes-Blatt BeVo 229.3 bzw. BeVo 229.5.

2013-02-09 15.42.49

Mein verwendetes Mobil1 0W40 findet sich in beiden Betriebsvorschriften wieder. Mag unnötig sein, aber ich wähle die BeVo Blatt 229.3 mit der Sls von 15´000 km. Damit entsteht bei mir ein Wechsel im Frühjahr und im Herbst und ich muss mich nicht bei sengender Hitze oder – 20°C unter dem Wagen aufhalten.

Foto

 Die Rücksetzung gestaltet sich recht einfach (Notfalls im Bordhandbuch nachsehen, einzelne Schritte können variieren:

  • Schlüssel in Position 1 (0-1-2-Start).
  • Mit den Blättretasten auf die Anzeige ‚Kilometerstand‘ oder ‚Temperaturanzeige‘ wechseln.
  • Den Reset/Helligkeitsregler 3-mal kurz drücken.
  • Schlüssel in Position 2.
  • Mit den Blättertasten auf die Anzeige ‚Serviceanzeige‘ wechseln.
  • Den Reset/Helligkeitsregler 1-mal kurz drücken. Nun erscheint ‚Ölsorte‘.
  • Mit den Tasten ‚+‘ und ‚-‚ die verwendete Ölsorte (Spez. 229.3 bzw. 229.5) auswählen.
  • Mit einer der Blättertasten die Eingabe bestätigen.
  • Den Reset/Helligkeitsregler 3sec. drücken (es erscheint: ‚Service bestätigt‘)
  • Fertig.

Arbeitszeit total: ca. 30 bis 45min und rund 8€ für die Werkstattmiete  und 3€ für die Altölentsorgung.

Macht total 66€  bzw. 55€, wenn man es daheim mit Wagenheber macht.

Wer das Öl nicht in der Mietwerkstatt entsorgen kann, der kann bei vielen anderen Werkstätten den Liter für knapp 0,30€ abgeben.

Im Nachhinein lässt sich, wenn der Wagen eben steht der genaue Öllevel über das Servicemenü ablesen. Hierzu ein kleines Video mit Anleitung für den w209 Bj.2004 200k.

6 Gedanken zu „Motorölwechsel am w209 200k

  1. Hallo
    Wie komme ich dann wieder aus diesem sog. Geheimmenue von Mercedes raus? Oder auch, falls ich irgendwie hineinkomme, Probleme habe und dann wieder ins normale Menue möchte. Wäre dankbar für eine Antwort, da ich tatsächlich den Ölstand möglichst genau brauche um vielleicht ein Zusatzadditiv Ölstop nachzufüllen, was ungefähr 300ml sind. Ölwechsel wurde erst gestern gemacht und dabei Ölverlust festgestellt. Bevor ich nun da gleich eine Menge Geld für die Reparatur hineinstecke, dachte ich, ich versuchs mal mit dem Ölstopadditiv, was ja bis zu einem gewissen Grad noch was bringen soll. Deshalb meine Frage.

    1. Hi, das rauskommen aus dem Menü ist kein großes Problem. Sobald du den Schlüssel abziehst, deaktiviert es sich wieder. Außerdem aktiviert sich dieses Geheimmenü nur neben die anderen Menüblätter. Du kannst auch problemlos mit aktivem Geheimmenü herumfahren um z.B. die System Voltage beim Fahren zu verfolgen.

      1. Oh, vielen herzlichen Dank für die schnelle Antwort! Das heisst also, ich kann dadurch nichts wichtiges verstellen oder so? Das schlimmste wäre nämlich, wenn dann durch Unwissenheit, gewisse Einstellungen verändert würden.
        Aber so werde ich es auch mal versuchen.
        Danke nochmals.

        Gruß Cougar

        1. Viel kaputtmachen kannst du eigentlich nicht. Schlimmstenfalls setzt du nur den Service zurück oder veränderst die Startlaufstrecke der Ölspezifikation. Das musst du aber schon „absichtlich“ machen. Wenn du dir unsicher bist, einfach den Schlüssel abziehen und von vorne beginnen.

          1. Hallo
            Ich noch mal
            Habe soeben versucht den Ölstand im speziellen Menue, wie im Video dargestellt, sichtbar zu machen. Ich habe exakt jeden Schritt ,wie im Video vollzogen, allerdings geht es bei mir nicht. Es piepst nicht und die Anzeige verändert sich leider auch nicht. Ich habe einen CLK 200 w209 EZ. 2004. Ist das vielleicht von Wagen zu Wagen verschieden mit den Kundendienstmenue? Vielleicht noch einen Tip ,wie ich es doch noch schaffe? Echt schade, hatte mich schon darauf gefreut, den genauen Ölstand ablesen zu können. Nun stehe ich wieder da. Aber trotzdem danke.

          2. Die Fahrzeugdaten entsprechen dem CLK den ich damals auch hatte. Evtl. kann es sein, dass die verschiedenen Ausstattungsvarianten sich voneinander unterscheiden. Ich hatte damals den „Elegance“. Du kannst mal im Forum von Motor-Talk nachschauen, ob es dort noch andere Anleitungen zum Servicemenü beim W209 gibt. Alles Gute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*