Blinkende Vorglühlampe am VW 1.4 TDI BMT (EA 288 CUTA)

Kaum das neue gebrauchte Auto bekommen, schon der erste Fehler. Die Glühwedellampe (Vorglühlampe) im Tacho fing bei niedrigen Geschwindigkeiten an zu blinken, verbunden mit Leistungsverlust (Motor Notlauf).

Die ganze Sache hat sich aber mit dem Neustart des Motors sofort beheben lassen, mit dem einzigen Nachteil, dass die Start/Stop Automatik deaktiviert war, bis der Wagen mehrere Minuten abgeschlossen stand. Danach war auch diese wieder funktionsfähig.

Die Sache trat bei mir vermehrt bei warmem Motor auf, wenn der Wagen im Standgas lief, mit Schritttempo fuhr oder nachdem die Start/Stop Automatik den Motor angelassen hatte. Nie bei schnellerer Fahrt oder Volllast.

Ich habe mit meinem OBD Diagnose Dongle den Fehler ausgelesen als die Lampe geblinkt hat und habe dabei zwei Fehler im Steuergerät gefunden.

P2564 – Sensor Schaufelstellung Turbolader Stromkreis Spannung zu niedrig

P00af – Antriebsmodul für Turbolader 1: Fest

Das sind schonmal zwei gute Hinweise, dass es ein Fehler im Bereich des Verdichters vorliegt.

In diversen Foren werden Themen wie defekte Bremslichtschalter, eine defekte Durckdose zur Turbinengeometrieverstellung, oder auch ein kaputter Turbo angesprochen.

Irgendwann bin ich aber für den zweiten Fehler P00af auf einen Reparaturleitfaden gestoßen: Link

Bei diesem Leitfaden kümmert man sich hauptsächlich um Komponenten des Unterdrucksystems, welches die Druckdose des Turboladers ansteuern soll. Zeit für mich mir die Komponenten im Motorraum einmal genauer an zu sehen.

Ich habe die Schläuche beginnend mit der Zuleitung der Turbo-Druckdose verfolgt und bin irgendwann bei den Magnetventilen gelandet die sich der gereinigten Luft hinter dem Luftfilterkasten und dem Luftmassenmesser bedienen (sollten).

Hier ist mir aufgefallen, dass ein Schlauch zum Ansaugrohr gelöst hatte (Mitte folgendes Bild)

Schlauch wieder dran, fertig.

Keine Ahnung warum sich der Schlauch gelöst hatte aber bevor ich das Auto übernommen hatte hatte die Werkstatt wegen einer Fehlersuche recht viel im frei gelegt und dabei entweder vergessen den Schlauch zu befestigen oder ihn nur lose angesteckt, sodass er sich lösten konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.